Wir über uns

Das staatliche Kinderheim Priosersk liegt in Russland am Ladogasee, ca. 150 km von St. Petersburg entfernt. In vier Gebäuden sind dort ungefähr 350 Kinder und Jugendliche mit geistigen und körperlichen Behinderungen im Alter von 4-18 Jahren untergebracht. Im Haus Nr.1 leben die Kinder und Jugendlichen mit Schwerstmehrfachbehinderungen.

Nach russischen Maßstäben sind sie deshalb bildungsunfähig und auf Grund dessen nicht förderungswürdig. Neben dem Mangel an lebenswichtigen Dingen wie Nahrung und Materiellem, wie Windeln und Spielzeug, ist der Mangel an menschlicher Wärme und Zuneigung wohl am härtesten für diese Kinder.

Unser Förderkreis hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kinder und Mitarbeiter des Hauses Nr. 1 zu unterstützen.

Unsere Unterstützung beinhaltet:

  • Austausch „Freiwilliger Sozialer HelferInnen“ zwischen dem Kinderheim Priosersk/Russland und Einrichtungen in Deutschland.
  • Fachliche Anleitung der Freiwilligen und des russischen Personals durch Ergo- und PhysiotherapeutInnen in der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.
  • Materielle Spenden in Form von Hilfsmitteln, Medikamenten, Kleidung, Spielzeug, etc.
  • Finanzielle Hilfe für notwendige Renovierungsarbeiten im Kinderheim Priosersk

Wir verstehen unser Engagement als Hilfe zur Selbsthilfe: Wir geben den MitarbeiterInnen des Kinderheims Priosersk ein Angebot anderer Denkansätze. Wir begleiten und fördern die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung.